Zurück zur Nachrichtenübersicht

Freiwillige Feuerwehr Waren (Müritz)

Am 10. Oktober 2009 wollen die Warener Feuerwehrkameraden ihr 140-jähriges Gründungsjubiläum feiern. Sie hoffen, zahlreiche Freunde und Gäste aus Nah und Fern zu diesem Jubiläum begrüßen zu können. Beginnen werden die Feierlichkeiten bereits am 07.Oktober 2009 in der Stadtverwaltung, Zum Amtsbrink 1. Hier eröffnet um 15:00 Uhr der Bürgermeister, Günter Rhein, eine Ausstellung zur 140-jährigen Geschichte der Warener Feuerwehren. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Waren-Müritz bei einem Einsatz. Bildquelle: Homepage der FFW-Waren


















Zahlreiche Dokumente, Zeugnisse und Gegenstände wurden akribisch durch den den Chronisten der Warener Wehr, Heinz Raab, zusammengetragen und sollen die 140-jährige Geschichte darstellen. Höhepunkt ist Samstag, der 10. Oktober. Mit einem Großen Festumzug um 10:00 Uhr ziehen die Feuerwehrmänner und -frauen in der Straße Zu den Stadtwerken beginnend durch die Westsiedlung, Ernst-Thälmann-Straße, Friedrich-Engels-Platz, Mozartstraße, Goethestraße bis zum Festplatz Am Kietz.
Auf dem Festplatz zeigen die Feuerwehrkameraden nach den Grußreden des Bürgermeisters, des Präsidenten der Stadtvertretung und weiterer Gäste in einigen Übungen ihr Können. Für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste sorgen die Helfer des THW. Warener Feuerwehr und THW pflegen seit Jahren ein enges kameradschaftliches Verhältnis. Am Abend wird im Bürgersaal ein Feuerwehrball stattfinden. Diese Veranstaltung ist nicht öffentlich. Mit einem musikalischen Frühschoppen am Sonntag, dem 11.10.2009, von 10:00 bis 13:00 Uhr wird das Jubiläum beendet. Auf dem Feuerwehrgelände in der Goethestraße spielen die Warener Blasmusikanten auf.

Die Musiker um Christian Heuschkel sind ein Garant für gute Stimmung. Diese Veranstaltung ist öffentlich. „Die Feuerwehrkameraden wünschen sich viele Besucher, um diesen das Gerätehaus, die Technik und vieles mehr zeigen zu können und um zahlreiche interessante Gespräche zu führen. Auch hier ist für das leibliche Wohl gesorgt. Zu hoffen ist, dass Petrus mitspielt. Vielleicht ist diese Veranstaltung für einige Mädchen und Jungen Anreiz, mal bei der Feuerwehr vorbeizuschauen, um dann in der Jugendabteilung mitzumachen. Solche Veranstaltungen sind nicht nur als Feiern zu verstehen, es soll gleichzeitig Werbung für die Feuerwehr sein.“ so Wehrleiter Harald Hakert.

Pension und Unterkunft online suchen

zum Seitenanfang