Zurück zur Nachrichtenübersicht

Einkaufsnacht & Swinging City 11. Sept.

Waren (gk). Um es gleich vorweg zu nehmen - lange Einkaufsnacht und Swinging City vereint. Die Innenstadt, von der Friedensstraße bis zum Neuen Markt, war ein Meer von Gästen, die auch aus Röbel und Malchow kamen. Mit diesem Erfolg hatte der Warener Innenstadtverein nicht gerechnet. Zeigte sich der Nachmittag noch verhalten, so strömten kurz vor 19 Uhr immer mehr Besucher in die Innenstadt. Dann konnte man eigentlich nur noch staunen. Alle zeigten sich in super Stimmung und genossen diesen besonderen musikalischen Abend. Die Händler hatten sich wieder etliche Aktionen einfallen lassen. Ob Rabatte erwürfeln oder gestaltete Stundenrabatte, sie wurden genauso gern in Anspruch genommen wie andere Highlights in den unterschiedlichsten Fachgeschäften, die feste Prozente als Rabatt gewährten. Doch vor allem war es die lockere Stimmung, die diese Aktion prägte.

Rock- und Partyband Porto aus Neubrandenburg auf der Bühne zu Swinging City in Waren (Müritz)


















Der Vorsitzende des Innenstadtvereins, Harry Freyschmidt, und Bürgermeister Günter Rhein eröffneten die 8. Swinging City und Lange Einkaufsnacht auf der großen Bühne auf dem Neuen Markt. In diesem Jahr zogen ab 19 Uhr eine Dixi Band sowie Marco Schindler zusammen mit einem Banjospieler sowie Posaunist Dillner durch die Straßen und begeisterten die Gäste. Auf dem Neuen Markt spielte die Porto-Partyband. Selbst freie Stehplätze waren rar. Die Band verstand es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Eine tolle Feuershow rundete in den späten Abendstunden diese Aktion des Warener Innenstadtvereins ab. Während sich viele von der Musik anlocken ließen, suchten andere gezielt Fachgeschäfte auf. Zumal die neue Herbst- und Winterkollektion präsent war. Aber was war das dann in der Parfümerie „Christin” in der Langen Straße? Hier standen nicht nur Frauen, sondern auch Männer, an. Fast so wie in vergangenen DDR-Zeiten. Mitarbeiterinnen der Parfümerie verteilten in der Langen Straße eine echte Überraschung.

Jeder, der ein solches Scheinchen aus dem bereitgehaltenen Körbchen nahm, hatte schon gewonnen. Der Code wurde dann im Geschäft gescannt und sieht da - es stimmte. Für das Team um Inhaber Lutz Horst gab es alle Hände voll zu tun. Doch auch in den anderen Fachgeschäften herrschte großes Kundeninteresse. Ob Buchhandlung, große Trauringaktion bei Doreen Wiegert oder die Modenschau im Bella Lotte in der Fischerstraße, über 80 Geschäfte hatten an diesem Samstag bis 23 Uhr geöffnet und überall spürte man beste Stimmung.

zum Seitenanfang