Zurück zur Nachrichtenübersicht

Zwischenfälle beim Whale Watching

Waren/Müritz. Durch ihren Leichtsinn haben sich Teilnehmer am "Whale Watching" auf der Müritz erneut in Gefahr gebracht.

Walwarntonne auf der Müritz


















Walwarntonne auf der Müritz - Bildquelle: Berliner Herold

Die Teilnehmer an einer im Yachthafen von Waren (Müritz) startenden Walbeobachtungstour haben sich leichtsinniger Weise in den durch Walwarntonnen markierten Bereich auf der Müritz begeben. Eine Gruppe von Zwerg- und Finnwalen nahm dies zum Anlass, das Beobachtungsboot stundenlang zum ihrem Spielball zu machen. Glücklicherweise konnte das Szenario durch einen zufällig vorbeifahrenden Walfänger beendet werden. Bis auf Schwindelgefühl und Kopfschmerzen sind die Teilnehmer der Beobachtungstour glimpflich davon gekommen.

Die zuständigen Behörden nahmen den erneuten Vorfall zum Anlass, ihre Forderung nach geführten Touren zu bekräftigen und verteidigten in diesem Zusammenhang nochmals die umstrittene Festlegung von Walfangquoten für die mecklenburgische Seenplatte durch die EU-Fischereiminister.

zum Seitenanfang